Die Maya-Tempel: Mystisch und beeindruckend

Sie sind wohl Mexikos rätselhaftesten historischen Schätze: Die Maya Tempel. Ca. 2000 v Chr. besiedelten die Mayas die Gebiete Mexiko,Belize, Guatemala, Honduras und El Salvador.

Erst 300 n. Chr. begannen die Mayas Tempel zu errichten, die noch heute von ihrer Macht zeugen. Auch die Kultur der Mayas ist noch längst nicht ausgestorben. In Guatemala sowie im südlichen Mexiko, besteht sie immer noch. Doch 900 n. Chr. kam es zu einem großen Zusammenbruch dieser hochentwickelten Gesellschaft und noch immer versucht man die wahren Gründe herauszufinden.

Die Mayas galten als ein sehr intelligentes Volk, das der Zeit vorraus war. Die mit schönsten Ruinen sollen sich in Guatemala (Tikal) befinden. Die Siedlungen bestehen aus 3.000 einzelnen Gebäudestrukturen, darunter Wohngebäude, Plattformen, Plätze, Aquädukte, Tempel und Pyramiden und gehören zu den meistbesuchtesten Orten Guatemalas. Der bekannteste Maya Tempel (Tempel II) kann eine stolze Höhe von 28 Metern vorweisen.

Wollt Ihr auch unbedingt einmal die mystischen Tempelanlagen der Mayas erkunden?

Hier könnt Ihr die besten Hotels und Trips in Guatemala herausfinden.

Viel Spaß!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s