Der Mittwoch ITB Messetag im Rückblick

Mehrfach haben wir es über Twitter und Facebook angekündigt: TripAdvisor.de ist auf der Internationalen Tourismus-Börse, der ITB in Berlin, unterwegs! Es ist die weltweit größte Tourismus-Messe. In diesem Jahr werden 170.000 Besucher erwartet.

Gespannt haben wir den gestrigen Mittwoch zu unserem Messe-Erkundungstag gemacht, wo wir das (aus unserer Sicht ;-)) Highlight des Tages: „Social Media und Web 2.0 – Lessons from the Leaders“ twitternd und bloggend – siehe Bericht im Anschluss – begleitet haben. Thematisch anschließend lauschten wir zudem der ein und anderen Diskussion in der „Social Media Lounge“ in Halle 25.

Ebenfalls mit auf unserem Programm stand die Podiumsdiskussion „UNESCO Welterbe-Titel – Fluch oder Segen“, wo Angus Struthers, TripAdvisor Brand Director Europe, als Podiumsgast vertreten war.
Und – last but not least – haben wir einen langen Rundgang durch (fast) alle Austellerhallen gemacht, um uns die bunt gemischten Stände der vertretenen Länder und Regionen anzuschauen. Fotos folgen.

Es war ein aufregender und abwechslungsreicher Tag mit vielen interessanten Gesprächen. Die Messe geht noch bis zum 14. März und ist am Samstag und Sonntag für Privatbesucher geöffnet. Ganz gleich, ob Ihr auf der Suche nach Urlaubsinspirationen seid oder Euch konkret über ein Urlaubsziel informieren möchtet, die Reise durch die bunten Messe-Hallen ist einen Besuch wert. Eintrittspreise sind mit 14 (bzw. 12 online) Euro/Tag sehr entgegenkommend.

 

Social Media und Web 2.0 – Lessons from the Leaders
„Voller Saal beim Vortrag „Web 2.0 und Social Media““, so twitterte @joachimschmidt passend – das London Auditorium in Halle 7.1b war bis auf den letzten Stehplatz gefüllt. Kein Wunder bei der hochkarätig besetzte Podiumsrunde mit Dirk Föste (Gesamtleitung Vertrieb, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit, RUF Jugendreisen), Kai Ostermann (Regional Director Europe, Tourism Queensland) und Dominik Sobotka (Head of Online Communication & Strategy, Travel Charme Hotels & Resorts) unter der Moderation von Hugo Burge (Executive Director & Chairman of Cheapflights, Founder of HOWZAT media).

Willkommen in der Social Media Arena - zur Präsentation bitte klicken

Willkommen in der Social Media Arena - zur Präsentation bitte klicken

Den Auftakt machte Christine Petersen, unserer Chief Marketing Officer bei TripAdvisor. In ihrer Keynote (ein Klick aufs Bild bringt Euch zur Präsentation) zeigte sie nicht nur die enorme Tragweite des Phänomens Social Media auf, sondern auch beispielhafte Initiativen, wie (Touristik-)Unternehmen dieses riesige Potential nutzen können.

Oder auch nutzen müssen! Dass Social Media extrem wichtig ist, darüber waren sich alle Zuhörer im Saal im Klaren. Übrigens nicht nur in diesem Saal. In vielen anderen Diskussionen war immer wieder zu hören, dass sich Unternehmen dem Social Media Geschehen nicht mehr entziehen können. Aber wie können sie es nutzen? Aktiv!, so Christine Petersen. „Pick up your microphone and get your message out“ zitiert @masi23 direkt per Twitter.

Wobei wir schon bei einer der Plattformen sind, auf der sich heute Menschen treffen, austauschen und vernetzen, sprich, wo Social Media passiert. Andere bekannte Beispiele sind natürlich Facebook, die VZ-Netzwerke, YouTube und natürlich TripAdvisor selbst. Doch nicht alle Plattformen sind gleich: „Auf Facebook sind die Leute, die Sie lieben. Auf Twitter sind die Leute, die von Ihnen hören wollen.“ zitiert-twittert @joachimschmidt Christine Petersen; diese Aussage verbreitet sich twitter-typisch wie ein Lauffeuer mit mehrfachen RTs.

Wie kann man auf diesen Plattformen das Mikrophon erfolgreich in die Hand nehmen? Und was ist dabei zu beachten?
Authentisch und echt sein, so Dominik Sobotka von TravelCharme Hotels & Resorts. Auf diesen Grundsatz bauend begeistert der @travelcharme Twitter-Kanal mit aktuellen Informationen und engagierten Interaktionen bereits 6700 Follower.

Stichwort Facebook
. Hier gibt es mittlerweile eine reiche Vielfalt an (Unternehmens)Akteuren. Von den Applikationen stellt Christine Petersen natürlich die hauseigene Reisekarte „Cities I’ve visted“ von TripAdvisor vor. Diese mauserte sich vom netten (individuellen) Zeitvertreib zur auf Facebook-Profilen, Blogs und Webseiten sichtbaren und vor allem teilbaren Anwendung, so dass mittlerweile eine gute Milliarde von Stecknadelköpfen weltweit gesammelt wurde. Die alle auf einer Karte zusammengebracht, würde ein tolles Bild des Reiseverhaltens von Social Media-Nutzern ergeben!

Zudem bietet Facebook Unternehmen die Möglichkeit, eine Seite einzurichten. Professionell nutzt dies Österreich mit der Seite „Austria“. Aber auch z.B. der Zoo Berlin, der ältester Zoo Deutschlands, hat den Schritt in Social Media gewagt. Eine hilfreiche Übersicht hat Leander Wattig auf diesem MedientrendsWiki: deutschsprachige Medien-Marken bei Facebook nach Anzahl der Fans zusammengestellt.

Die erfolgreichste Kampagne des letzten Jahres schlechthin, die Best job of the world-Initiative vom Tourismus Queensland, wurde von Kai Ostermann mit traumhaften Bildern und Erfolgszahlen (!) vorgestellt. Wie der Alltag des Island-Caretakers, auf dessen Job sich auch 5000 deutsche Kandidaten beworben hatten, aussieht, ist auf seinem Blog nachzulesen. Dass diese Kampagne den Bundesstaat Queensland nun auf die Landkarte vieler gerückt hat, ist unumstritten. Doch hat sich dies auch in Form von Buchungen niedergeschlagen? Auf jeden Fall, so erfahren wir von einer Sprecherin am Australien-Stand auf der ITB. Ein fantastischer Rundumerfolg also!

Und wie geht es nun weiter? Welche konkreten Tipps können vom Erfolg und Misserfolg bisherigen Initiativen mit an Bord genommen werden? Vieles und Neues ausprobieren, so Dirk Föste von RUF Jugendreisen, dessen Community-Initiativen in diesem Blogbeitrag ausführlich beschrieben werden.

Wie immer gilt: Content, gute Planung und Konsistenz sind King!

Es war eine interessante und unterhaltsame Diskussion, die sicherlich nicht alle Fragen beantwortet hat, aber Möglichkeiten und Wege aufgeführt hat, in die Social Media Arena mit einzusteigen.
Unser Eindruck von der ITB war, dass ein reger Austausch von Ideen und Meinungen stattfand. Wir sind gespannt, in welche konkreten Initiativen sich dies in Zukunft zeigen wird.

Advertisements

2 Antworten zu “Der Mittwoch ITB Messetag im Rückblick

  1. Pingback: Und wer bloggt noch auf der ITB? | Tourismus Know How der Österreich Werbung

  2. „Content, gute Planung und Konsistenz“
    Vielleicht einer der wichtigsten Tipps – nichts ist schlimmer und sinnloser als ein „wir machen mal eben bei Twitter mit – da sind ja soviele“, wobei dies dann nur als Selbstzweck gesehen, und „vergessen“ dies auch entsprechend zu nutzen. Mit mehr als einem Tweet pro Quartal… Dies ist ebenso sinnvoll wie ein Newsletter-Angebot das kaum versendet wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s